Newsletter 2009

Ausgabe 11./12.2009
Stichwörter: Maindüker Würzburg, Würzburger Versorgungs- und Verkehrs GmbH (WVV), Entwässerungsbetrieb der Stadt Würzburg (EBW), Löwenbrücke, Düker für Versorgungsleitungen, Düker für Entsorgungsleitungen, Startgrube, Stahlbeton-Schutzrohr DN 1800, Überdeckung Mainsohle, Kanalrohrstränge aus duktilem Gusseisen (2 x DN 500 und 1 x DN 900), Abwassertransport, Kabel-Leerrohre, Rohr für Brauchwasser, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindung BLS, Verbindungsart, TYTON – Steckmuffen-Verbindung, duktile Kanalrohre DN 800, Berliner Hochbahn, Berliner Stadtbezirk Prenzlauer Berg, U-Bahn, Bornholmer Straße/Schönhauser Allee, Hochbahnbrücke, DIN EN 598, Tonerdezementmörtel, einfache und schnelle Montage, innerstädtischer Bereich, hohe statische Reserven, unplanmäßige Lastfälle, wirtschaftliches Bauen, Tunnelentwässerungen A 4, Thüringer Landesamt für Straßenbau, sechsstreifiger Ausbau der A 4, Anschlussstellen Jena-Göschwitz und Jena-Zentrum, Lobdeburgtunnel, Wohngebiet, Lärmschutz, Einhausung aus Stahlbeton, zwei Tunnelröhren, Aufnahme und Ableitung von Oberflächenwässern, duktile Gussrohre DN 400, DN 500, DN 600 und DN 700, duktiles Kanalrohrsystem, Kanalerneuerung, hessische Stadt Volkmarsen, Ortsteil Ehringen, Kanal- und Straßenbauarbeiten, Abwasserkanal DN 600, geringe Überdeckung, höchste statische Anforderungen, Standsicherheitsnachweis, Wanddickenklasse K 10, kompetentes Fachpersonal, einfache Handhabung, Straßeneinläufe, optimaler Baustellenablauf, innerörtliche Sanierung, rheinlandpfälzische Verbandsgemeinde Thalfang, Koblenzer Straße, Mischsystem, Trennsystem, duktile Kanalrohre DN 200 und DN 250, gute Erfahrungen, Rohrbettung, lagesicher und formstabil, keine Undichtigkeiten, keinen Wurzeleinwuchs im Muffenbereich.

Ausgabe 10.2009
Stichwörter: Flughafen Frankfurt, Löschwasserleitungen DN 100, DN 200 und DN 300, Flughafenerweiterung, Fraport AG, Trinkwasserleitungen, duktile Gussrohre, Außenschutz Zink/Aluminium, Epoxidharz-Deckbeschichtung, Überdeckung, Rohrverbindungssystem, reibschlüssige TYTON SIT PLUS – Steckmuffen-Verbindung, Betriebsdruck 16 bar, Terminal 3, duktile Guss-Rohrsysteme, Rehabilitation, Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM), Straßen- und Verkehrsamt Cochem, Landesstraße L 83, Riedener Mühle, Grube Silbersand, Stadtwerke Mayen, Austausch DN 225 und DN 350, halbseitige Sperrung, Ampelregelung, Länge der Bauabschnitte, duktile Trinkwasserrohre DN 400, Steckmuffen-Verbindung TYTON, Zink-Überzug, Gewässerkreuzung, Querung der Nette, formschlüssige BLS – Steckmuffen-Verbindung, Zementmörtel-Auskleidung, Außenschutz, Deutscher Dom, Berliner Gendarmenmarkt, Berliner Straßenbild, offene und geschlossene Bauweise, Press-/Ziehverfahren, DVGW-Arbeitsblatt GW 322-1, Hilfsrohrverfahren, GW 322-2, Berliner Stadtgebiet, DIN EN 545, DN 80 bis DN 400, Baulänge der Gussrohre, längskraftschlüssige Rohrverbindung, leichte Montage, umfangreiches Muffen- bzw. Flanschformstückprogramm, Verbindungsleitungen, Hochbehälter, Zweckverband Wasserversorgung Albgau (ZWA), Wasserkammern, Betriebsführung, Stadtwerke Ettlingen GmbH, zwei Doppelleitungen DN 700 und DN 800, Dichtelement, Dichtung STANDARD, Form C nach DIN 28603, Versorgungssicherheit, Wasserzweckverband Westpfalz (WZW), Trinkwasser-Verbindungsleitung DN 200, Verbandsgemeinden Alsenz-Obermoschel, Rockenhausen und Winnweiler, Auswahl des Rohrmaterials, Technische Werke der Stadt Kaiserslautern, DIN EN 15542, Geländetopografie, UNIVERSAL Novo SIT, UNIVERSAL TIS-K.

Ausgabe 09.2009
Stichwörter: Feuerlöschleitung, Kraftwerk Staudinger, Modernisierung, Energiekonzern EON, Großkrotzenburg, Kraftwerksblock, konventionelles Kraftwerk, Hessen, Kohlekreislager, Steinkohle, Feuerlöschnetzwerk, Rohre aus duktilem Gusseisen DN 200, PN 16, TYTON – Steckmuffen-Verbindung, Zinküberzug, Epoxidharz-Deckbeschichtung, Ringleitung, Bogenformstücke, TYTON – Muffen, Hydrantenabgang DN 100, Brandfall, Wirtschaftlichkeit, Stadtwerke Rodgau, Stadtteil Jügesheim, Trinkwasserleitung DN 100, Spülbohrverfahren, duktile Gussrohre, BLS – Steckmuffen-Verbindung, Zementmörtel-Umhüllung, Außenschutz, geschlossene Bauweise, Hausanschlussleitungen, Start- und Zielgrube, Erdarbeiten, Beratung, Straßenverkehr, Rohwasserleitung, Brunnenanlage Lodshof, Wasserwerk Hoppbruch, Niederrheinische Versorgung und Verkehr AG (NVV), Mönchengladbach, NiederrheinWasser GmbH, Entkarbonatisierungsanlage, Trinkwasser, Wahl des Rohrwerkstoffes, duktiles Guss-Rohrsystem, schneller Baufortschritt, Bauzeit, DN 500, PN 16, STANDARD – Steckmuffen-Verbindung, Außenbeschichtung, Zink-Aluminium-Überzug, offener Rohrgraben, Richtungsänderungen, reibschlüssige STANDARD Vi – Steckmuffen-Verbindung, DVGW Arbeitsblatt GW 368, Gleitkufen, Schutzrohre, formschlüssige UNIVERSAL Ve – Steckmuffen-Verbindung, Inbetriebnahme, Investitionsvolumen, Clingen, Trinkwasserversorgungsleitung, Trinkwasser- und Abwasserzweckverband Helbe-Wipper, Sondershausen, Straße der Republik, Verbandsgebiet, DN 100 und DN 150, reib- und längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindung TYTON SIT PLUS, schwierige Bodenverhältnisse, Bettungs- und Umhüllungsarbeiten, äußerer Muffenschutz, Gummischutzmanschetten, geböschter / offener Graben, Verbautafeln, geringe Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ausgabe 07./08.2009
Stichwörter: Wasserleitungen DN 600 und DN 700, Würzburg, duktile Gussrohre, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindungen Novo SIT und UNIVERSAL Vi, Schweinfurter Straße, Berliner Platz, Hauptstraßen, beengte Baustellenverhältnisse, Einbau, duktile Trinkwasserrohre, duktiles Gussrohrsystem, schneller Baufortschritt, wirtschaftlicher Erfolg, verkürzte Bauzeiten, Ersatz von Betonwiderlagern, Ortsumgehung, Staufenberg-Mainzlar, Straßenbau, Kanäle, Durchlässe, Trasse, Grundwasser, Lumda – Zufluss der Lahn, statische Sicherheiten, Kanalrohre aus duktilem Gusseisen, duktile Kanalrohre, DIN EN 598, DN 400 bis DN 800, Tonerdezementmörtel-Auskleidung, Zementmörtel-Umhüllung, Baulänge der duktilen Gussrohre, geringer Aufwand, Verbindungsmontage, Vorteile, Erschließung, Gewerbegebiet, neue Trinkwasserleitungen, Jena-Göschwitz, Erschließungsmaßnahmen, JenaWasser, Trinkwasser-Hauptleitungen, Rohre und Formstücke aus duktilem Gusseisen, DN 250 und DN 500, Zink-Aluminium Überzug, Epoxidharz-Deckbeschichtung, Bahnhofsbereich, Bestimmungen der Deutschen Bundesbahn, Gleitkufen, Stahlschutzrohr DN 700, Lieferservice, Baufortschritt, technische Einweisung, Rohrmontage, Papierfabrik, Eisenhüttenstadt, Ver- und Entsorgungsleitungen, Fundamentbodenplatte, Maschinenhaus, Frischwasser- und Feuerlöschleitungen, DN 80 bis DN 200, Entwässerungssysteme, Betonfußboden, Bewehrung, Einbringen des Flüssigbetons, Entwässerungsleitung DN 400, TYTON-BRS – Steckmuffensystem, chemische und thermische Beanspruchungen, Druckstöße, Kräfte beim Pumpen und Verdichten des Betons, Muffenbögen, Winkelmaße, Schmutzwasserkanalisation, OT Tiefenau, Bundesstraße B 169, Gemeinde Wülknitz, Straßenbauamt Meißen, Abwasserzweckverband Röderaue – Frauenstein, Leitungszone, bindige und nichtbindige Böden, geringe Wassergehaltserhöhungen, statische Randbedingungen, Belastungen des Kanals, Ausschreibung, duktile Kanalrohre DN 200, geringe Rohrwanddicke, geinges Rohrgewicht, Lastabtrag, Alternative.


Ausgabe 06.2009
Stichwörter: Rehabilitation, Langrohrrelining, Leizig – Lützner Straße, Stahlrohrleitung DN 1000, Wasserverbrauch, hydraulische Berechnung, Verweilzeit des Wassers, hygienische Randbedingungen, Trinkwasserrohre DN 600, duktiles Gusseisen, DIN EN 545, längskraftschlüssige BLS – Steckmuffen-Verbindungen, Ringraum, Altrohr, Neurohr, alkalischer Dämmer, Zink-Überzug mit Epoxidharz-Deckbeschichtung, Außenschutz, hohe Stand- und Betriebssicherheit, Steilhangleitung, Trinkwasserversorgung, Wolfratshausen, PVC-Rohre, Hauptversorgungsleitung, geologisches Bodengutachten, Erdbewegungen, Trasse, Hochbehälter, Versorgungsnetz, Höhenunterschied, längskraftschlüssige TIS-K – Steckmuffen-Verbindung, Zementmörtel-Umhüllung, Schreitbagger, hoher Grundwasserstand, duktile Gussrohre DN 300 TIS-K ZMU, Berlin-Schöneberg, Berliner Wasserbetriebe, Abwasserdruckrohrleitung, Graugussrohre DN 1000, Trasse, Grünbereiche, alte Baumbestände, hydraulische Verhältnisse, Verkleinerung der Nennweite, Einziehen, duktile Abwasserdruckrohre DN 800, Altleitung, Muffen, Ringspalt, Muffenschulter, Muffenbereich, Schrumpfmanschette, Blechkonus, mechanischer Schutz, Reinigung und Kalibrierung, BLS-Zugkopf, Einzug, Teilabschnitte, Zugkräfte, Reibung, Gleitmittel, Fernwasserleitung Rödermark, Rodgau, Zweckverband Gruppenwasserwerk Dieburg, Trinkwasser, Rohrleitungsnetz, Brunnen, Wald- und Feldgemarkung, Hergershausen, bayerische Landesgrenze, Versorgungsgebiet, Wasserwerke, Rollwald, Breitefeld, Schaafheim, Grundwasser, Sand- und Kiesschichten, Filterwirkung, Querspange DN 500, Gussleitung DN 350, Leitungen Nord 1 und Nord 2, duktile Gussrohrleitung DN 500, TYTON – Steckmuffen-Verbindung, Regenwasserkanal DN 600, Ellerstadt, Pfalz, Erschließung Neubaugebiet, Verbandsgemeinde Wachenheim, Regenrückhaltebecken, duktile Regenwasserrohe DN 600, STANDARD – Steckmuffen-Verbindung, enge Platzverhältnisse, geringe Überdeckung, einheitliches Rohrleitungssystem, Regenwasserhausanschlüsse DN 150, Rohre und Formstücke, duktile Gussrohre DN 200.

Ausgabe 05.2009
Stichwörter: Abwasseranlage Schönheide, Entwässerung Tannenbachgebiet, Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge Schwarzenbach, Abwasserbeseitigungskonzept, Schmutz- und Regenwasserableitung, Erzgebirgskreis, Vogtlandkreis, Trinkwassertalsperre Eibenstock, Arbeitsblatt ATV-DVWK-A 142, Abwasserkanäle und -leitungen, Wassergewinnungsgebiet, duktile Gussrohre DN 200, DN 300, DN 500, duktile Trinkwasserleitung DN 80, Spessart, Gemeinde Dammbach, Hochbehälter, duktiles Gusseisen, Zementmörtel-Umhüllung, Betriebsdruck, Steilstrecken, felsiger Boden, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindungen BLS, reibschlüssige Steckmuffen-Verbindung BRS, Austausch, Gelsenwasser AG, Betriebsdirektion Lüdinghausen, Münsterland, Rohrnetzlänge, Hausanschlüsse, Ascheberg-Herbern, Graugussleitung DN 300, Schraubmuffen-Verbindungen, Bitumenanstrich, duktile Gussrohrleitung DN 300, PE-Umhüllung, Desinfektion, bakteriologische Freigabe, einflussminimiertes Normalverfahren, Dichtheit, langlebiges duktiles Gussrohrsystem, hohe Einbaugeschwindigkeit, kurze Bauzeit, Versorgungssicherheit, Entwässerungsleitung DN 400 und Feuerlöschleitungen DN 150, Neuhof, Autobahn A 66, schwieriger Bauabschnitt, Tunnel, Fahrbahnen, TYTON-Steckmufffen-Verbindungen, Zink-Überzug, rotbraune und blaue Epoxidharz-Deckbeschichtung, flexible BLS-Steckmuffen-Verbindung, Steilhangleitung, Gemeindewasserwerke Mettlach / Saar, Ortsteil Keuchingen, Saarbrücke, Wartungs- und Reparaturarbeiten, 25 bar-Förderleitung, Ortsteil Orscholz, Gefälle von 65 %, längskraftschlüssige TIS-K- Steckmuffen-Verbindung, Klasse K9 DN 150 und DN 100.


Ausgabe 04.2009
Stichwörter: Wasser Berlin 2009, internationale Fachmesse, Mitgliedsunternehmen FGR, duktile Guss-Rohrsysteme, neueste Technologie, Abwasserentsorgung, Wasserversorgung, Messestände, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindungen, grabenloser Einbau, Hilfsrohrverfahren, Press-/Ziehverfahren, hydrosPLUS-Verfahren, Reliningverfahren mit Ringraum, Trinkwasserleitungen, duktile Gussrohre, neuer FGR-Vorstand, Fachgemeinschaft Guss-Rohrsysteme (FGR) e.V., Vorsitzender des Vorstands, stellvertretender FGR-Vorstand, Baustellenbesichtigungen in Berlin, grabenloser Leitungsbau, 6. Internationales Leitungsbausymposium, Baustellentag, Berliner Stadtgebiet, Berliner Wasserbetriebe, Vorzeigebaustellen, öffentliche Straßen, wirtschaftliche Verfahrensvarianten, Reparatur, Renovierung, Erneuerung, Neulegung, Wasserleitungen, Abwasserleitungen, Gasleitungen, technische Standards, DVGW-Arbeitsblätter GW 320-1 bis GW 324, Demonstrationsbaustellen.

Ausgabe 03.2009
Stichwörter: Frankfurt am Main, grabenlose Erneuerung, Trinkwasserverbrauch, hydraulischer Querschnitt, gerade Abschnitte, seitliche Anschlüsse, Reliningverfahren, wirtschaftlich, Neulegung, offener Rohrgraben, Trinkwasserleiung DN 700, Graugussrohre, hydraulische Berechnung, Nennweite DN 400, Frankenallee, NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH, duktile Gussrohre DN 400, längskraftschlüssige BLS-Steckmuffen-Verbindung, hervorragende Erfahrungen, Triebwasserleitung, Wasserkraftanlage Göge Alm, mittlere Jahresnennleistung, Arbeitsvermögen, Regeljahr, duktile Gussrohre DN 600, Wanddickenklasse K 9, K12, K 14, PN 63, duktile Trinkwasserleitung DN 100, Apparatekammer, Wasserfassung, Maschinensätze, Krafthaus, Höhendifferenz, reibungsloser Ablauf, Montage, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindung UNIVERSAL Vi, UNIVERSAL Ve, Mindestüberdeckung, leichte Krümmungen der Rohrleitung, Abwinkelung, Wasserkraftwerk, grabenloses Bauen, TYTON BLS, Berlin-Pankow, Straßenbahntrasse, Gleiskörper, Trinkwasserhauptleitung DN 900, Langrohrrelining mit Rohren DN 700, rehabilitiert, laufender Bahnbetrieb, Berliner Wasser Betriebe, duktile Gussrohre DN 700, DIN EN 545, Schubsicherung, Altleitung, Teilstränge, Montage- bzw. Maschinengrube, Straßenbahnen, Parallelgleis, Verbau der Gruben, Wasserhöchstdruck, kalibriert, Einweisung, mitgelieferter Ziehkopf, winterliche Witterungsbedingungen, leichte Montage, BLS-Segmente, Spannband, einbaufreundliche Handhabung, schneller und sicherer Baufortschritt, Brunnenleitungen, langfristige Versorgungssicherheit, Zweckverband Laber-Naab, Beratzhausen/Oberpfalz, Wasserzweckverband Bayern, Eichelberger Gruppe, Aufbereitungsanlage, Gesamtkosten, unterschiedliche Höhenlagen, neue Rohrleitungen, Druckstufe MDP 25 bar, duktile Gussrohre DN 250 bis DN 400, duktiles Gusseisen – robust und fehlertolerant, Witterung, Einbau schnell und einfach, Steckmuffen-Verbindungen TYTON, TYTON SIT PLUS, UNIVERSAL TIS-K, STANDARD, Formstücke, innen und außen Epoxidharz-Pulverbeschichtung, Kälte, Schneefall, Unterdükerung der Schwarzen Laaber, Wasser Berlin 2009, Mitgliedsunternehmen, Fachgemeinschaft Guss-Rohrsysteme (FGR) e.V., Internationale Fachmesse, Berliner Messegelände, Nennweiten DN 80 bis DN 2000, Formstücke und Armaturen, Ausstellungsstände, neueste Produktentwicklungen, Einsatzmöglichkeiten.

Ausgabe 02.2009
Stichwörter: Trinkwasserversorgung, Stadt Senden, Landkreis Neu-Ulm, Region Donau-Iller, Mittelschwaben, Witzighausen, Trinkwasserspeicher, Fassungsvermögen 3500 m³, Speicherkapazität, Trinkwasserreserve, Löschwasserversorgung, Verbindungsleitung DN 500, Wullenstetten, Rohre aus duktilem Gusseisen, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindungen STANDARD Vi, Rohraußenschutz, Zink-Aluminium-Überzug 400 g/m², Epoxid-Deckbeschichtung, Berstlining, Schwäbisch Gmünd, DN 200, Grauguss, innerstädtisches Versorgungsnetz, Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH, Waisenhaustorbogen, Verkehrsaufkommen, 1000 Linienbusse, PKW-Verkehr, Auswechslung der Rohrleitung, offene Bauweise, 80-t-Anlage, duktile Gussrohre DN 200, ZMU, DIN EN 545, Muffenverbindungen, Rohreinzug, Gummimanschetten, Blechkonen, Busverkehr, Leitungserneuerung, trassengleiche Erneuerung, robuste Rohre, Grabenverbaugeräte, Verbausysteme, Onlinedatenbank, optimales Einbauverfahren, duktile Kanalrohre, Nennweite, Einbautiefe, Datenbank, einfädeln, Verbaufeld, einpendeln, Facelifting, Überflurhydrant DN 80 und DN 100, Eurodrant 08, Zweifachbeschichtung, Epoxidharz- und Polyesterpulver, sicherer Korrosionsschutz, langlebige Farbbeständigkeit, verbesserte Strömungswerte, Volumenstrom, geringer Druckverlust, optimierte Innenkontur, Säulenunterteile, Model 94, Eurodrant, zweifarbige Gestaltung, Stadtwappen, DVGW-Regelwerk VP 325, Trinkwasserleitung, Industriepark Nord Leipzig-Plaußig, gwerblicher Entwicklungsraum, Region Leipzig, geplante Ansiedlung, Logistikunternehmen, Trinkwasser-Fernleitung, DN 1000, Schwarzer-Berg-Leitung, Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH, duktile Gussrohre und Formstücke DN 800, BLS – Steckmuffen-Verbindung, Umlegung einer Teilstrecke, Zink-Überzug, einfacher und schneller Einbau, duktiles Rohrsystem, ebenes Gelände, Baumaßnahme, Trinkwasser-Fernleitung DN 800.

Ausgabe 01.2009
Stichwörter: Langrohr-Relining, Frankfurt a. Main, Trinkwassertransportleitung DN 500, Sanierung, Netzdienste Rhein-Main GmbH, duktile Gussrohre DN 300, K9, PN10, Zementmörtel-Umhüllung, DIN EN 15542, Steckmuffen-Veebindung BLS, Abwinkelung 3°, Montagezeit 20 Minuten, maximal zulässige Zugkräfte 380 kN, FGR E-Book Gussrohrtechnik, Ausgabe 11.2008, Kapitel 19, Wasserversorgungsunternehmen, hygienisch einwandfreies Wasser, Wassergewinnung und -speicherung, Verteilungsnetze, Regelwerk – Anforderungen, Prüfungen und Maßnahmen, DVGW-Arbeitsblatt W 346, Hinweise zur Inbetriebnahme und zum Einfahren duktiler Gussrohrleitungen, Planung, Bau und Inbetriebnahme, Spültechniken, Reinigung, Desinfektion, Rohwasserleitungen, Havel, Olympiagelände, Heerstraße, Berliner Stadtforst, Wasserfassungen, Wasserwerk Tiefwerder, “Vor-Kopf-Einbau”, duktile Gussrohre DN 500 und DN 600 nach DIN EN 545, schneller Baufortschritt, wirtschaftliche Bauweise, beengte Platzverhältnisse, längskraftschlüssige TYTON-BRS-Steckmuffen-Verbindungen, einfache und sichere Montage, 2° Abwinkelbarkeit, Standard der Berliner Wasser Betriebe, schubgesicherte Leitung, Sicherheit gegenüber hohen Verkehrslasten, Gemeinden Lüdingen – Visselhövede, Neubau, Wassertransportleitung, potenzielle Investoren, Absicherung der Trinkwasserversorgung, Wasserversorgungsverband Rotenburg-Land, duktile Gussrohre DN 300, PE-Umhüllung, wirtschaftliche Gründe, Alternativsystem, PN 16, Steckmuffen-Verbindungen TYTON und TYTON SIT PLUS, Zink-Aluminium-Überzug 400 g/m², keine Betonwiderlager, erfolgreiche Druckprüfung und Spülung.