Newsletter 2008

Ausgabe 10.2008
Stichwörter: Abwasseranlage Schönheide, Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge, Schwarzenberg, Abwasserbeseitigungskonzept, Schmutz- und Regenwasserableitung, Wassereinzugsbereich, Talsperre Eibenstock, Trinkwasserschutzzone II und III, ATV-DVWK-Arbeitsblatt A 142, Qualitätssicherung, Sanierungsmöglichkeit, Permeation von Schadstoffen, Rohrwand, Verbindung, Leckfeststellung, duktiles Gusseisen, Schmutzwasserkanal DN 200 und DN 250, Regenwasserkanal DN 300 und DN 500, Entwässerung Tannenbachgebiet, duktile Abwasserleitung DIN EN 598 DN 250, Rheininsel Oberwerth, Ortsteil Koblenz Oberwerth, Hochwassergefahr, Schmutzwasserleitung aus Steinzeug, TYTON – Steckmuffen-Verbindung, Hausanschlüsse DN 150, Austausch der Altleitungen, Wurzeleinwuchs, hohe Sicherheit gegenüber statischen Beanspruchungen, Einbautiefe bis 5 m, Dichtheit, Wurzelfetigkeit, Druckprobe, Gewährleistungsabnahme, Straßentunnel, Straßenverwaltung, Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW), Sicherheit, Löschwasserleitungen, Tunnel “Schmallenberg”, Bundesstraße B 236, Trockenleitung, duktile Gussrohre DIN EN 545 DN 125, Wanddickenklasse K 10, Zink-Aluminium-Auflage (400 g/m²), blaue Epoxidharz-Deckbeschichtung, längskraftschlüssige Steckmuffenverbindung BRS, Kanalerneuerung Dingolfing, Landshut, Isartal, Kreisstadt Dingolfing, Landkreis Dingolfing-Landau, Kanalnetz, Tiefbauamt, umfangreiche Kanalsanierungsmaßnahmen, Straße Waldesruh, duktile Kanalrohre DIN EN 598 DN 400 und DN 500, Steckmuffen-Verbindung STANDARD, enges Tal mit Bachlauf, mechanische Belastbarkeit, wechselnde Grundwasserstände, Bodenbewegungen, dichtes und einfach handzuhabendes Rohrsystem, Regensburg, Bayern, Donau, Kreuzung Nordgaustraße/Walhalla-Allee, hohe Verkehrsbelastung, verkehrsreichster Punkt, Kanalisation, große Schäden, Tiefbauamt Regensburg, duktile Kanalrohre DN 600 DIN EN 598, robuster und fehlertoleranter Werkstoff, alterungsfrei, Eigenschaften des Werkstoffs, Nutzungszeitraum, einfache und schnelle Montage, Witterung, hohe Verkehrslast im Kreuzungsbereich, Anschluss von Sinkkästen, Einbau ohne technische Schwierigkeiten.

Ausgabe 09.2008
Stichwörter: Seeauslass, Seebäderkulisse, Seebad Binz, Schmachter See, in Rohre gefasste Ahlbeck, Ostsee, starke Regenfälle, mooriges Wasser, zentrale Seebrücke, Strand, Seeauslassleitung DN 1000, duktiles Gusseisen, zu förnderndes Wasservolumen, Gussleitung, Kanalrohre DN 1000 DIN EN 598, zugfeste Verbindung BLS, Spundwanddielen, Verbaukasten, Verbindungsmontage, Rohrlänge, Hilfspfähle, Ventile am Leitungsende, Ostseewasser, schwimmende Leitung, Pfahljoche, absenken, erforderliche Baggerrinne, Sandboden, einfache Montage, keine Auftriebssicherung, 100 Jahre Nutzungsdauer, Stadtwerke Landshut, auswechseln, Wasserversorgung, DN 80 bis DN 150, Netzerneuerungsstrategie, einfache Rechnung, 1% Nezterneuerung, Netzanteile, duktile Gussrohre, Einbau bei jeder Witterung, einfache und schnelle Montage, duktile Trinkwasserrohre der neuesten Generation, zweiphasige Zink-Aluminium-Legierung (400 g/m²), blaue Epoxid-Dechbeschichtung, anorganische mineralische Auskleidung, Hochofenzement, hygienisch einwandfreies Trinkwasser, Stahnsdorf, Berlin, Trinkwasserleitung DN 250, Austausch, alte AZ-Leitung, hochwertige Straßenoberfläche, Kleinsteinpflaster, Mittelmärkische Wasser- und Abwassergesellschaft (MWA), Spülbohrverfahren, längskraftschlüssige BLS – Steckmuffen-Verbindung, Riegelsegmente, grabenloser Einbau, Einzelrohrmontage, Zementmörtel-Umhüllung, Außenschutz, Verbindungsschutz, Gummimanschetten und Blechkonen, Bohrkanal, Muffenaußendurchmesser, 1,3-facher Überschnitt, zulässige Zugkräfte, kurze Bauzeiten, minimale Umweltbeeinträchtigungen, nachhaltige Investition, Dorferneuerung Dettelbach, Ortsteil Schernau, Franken, Kirchhofsberggraben, offener Kanalgraben, Ableitung des Oberflächenwassers, neue Straßendecke, Überdeckung nur 0,3 m, Teilnehmergemeinschaft Schernau 3, planendes Amt für ländliche Entwicklung, hohe statische Lasten, Einbau duktiler Kanalrohre DN 800, TYTON – Steckmuffen-Verbindung, Wanddickenklasse K 10, Abwassertransport, Flughafen BBI, Kläranlage Waßmannsdorf, Berliner Wasserbetriebe, Abwasserdruckleitungen DN 150, DN 400 und DN 600, Tonerdezementmörtel-Auskleidung, längskraftschlüssige Novo SIT – Steckmuffen-Verbindung, anfallendes Regenwasser, scheitelgleicher Einbau, Beständigkeit gegenüber Kerosin- und Enteisungsmittelrückständen, Ende der Nutzung, wirtschaftlich beste Variante, einfacher und sicherer Einbau, Dichtheit und Langlebigkeit.

Ausgabe 08.2008
Stichwörter: Wassertransportleitung Hamburg-Lübeck, Versalzungsgrad, Stadtwerke Lübeck, Trinkwasserversorgung, Neubau einer Fernwasserleitung, wirtschaftliche Variante, Hamburger Wasserwerke HWW, HAMBURG WASSER, Trinkwassermenge, Rohrleitungswerkstoff, duktile Gussrohre DN 600 PN 10 STD, unterschiedliche Böden, Torf, Klei, Marsch, Sand, Polyurethan-Umhüllung, Grundwasser, Geländeoberkante, Grundwasserabsenkung, Wasserwerk Großhansdorf, Wasserbehälter, IKT Warentest “Sehr gut”, Gemeinde Biblis, Abwasserrohre aus duktilem Gusseisen, DIN EN 598, Mischwasserkanal, Anbohrsattelstücke (ABS) DN 150, verbauter Graben, Überdeckung, Werkstoffwahl, große Sicherheitsreserven bei äußeren Belastungen, Dichtheit des Systems, Beständigkeit der Zementmörtel-Auskleidung, Toneerdezement, aggressive Abwässer, neuer Rheindüker bei Worms, EWR Netzt GmbH in Worms, Sicherung der Wasser- und Energieversorgung, südhessische Gemeinden Lampertheim und Bürstadt, Unterquerung des Rheins, grabenloses Bauverfahren “Direct-Pipe”, Stahlschutzrohr DN 1200, Schluff, Kies, Trinkwasserleitung aus duktilem Gusseisen DN 600, DIN EN 545, neuartiges Schellensystem, Kabelschutzrohre, längskraftschlüssige Muffenverbindung, BLS-Steckmuffen-Verbindung, gemessene Einzugskräfte, zulässige Zugkraft, Prüfdruck 21 bar, Wasserstoffperoxid, Kreisstadt Großenhain, Dresden, Erneuerung der Kreisstraße K 8531, Landratsamt Riesa-Großenhain, neuer Mischwasserkanal DN 400 bis DN 900, Baumaßnahme Weßnitzer Straße, Stadtzentrum, Steinzeugrohre der Hochlastreihe, Alternativvorschlag duktile Kanalrohre, Entscheidungskriterien, mechanische Sicherheit, anstehender felsiger Boden, Industrie- und Gewerbepark Espenhain und Goldener Born, Leipzig, potenzielle Investoren, duktile Gussrohre DN 100 bis DN 300, Steckmuffen-Verbindung TYTON, Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land, Bauabschnitte, durchschnittliche Einbauleistung, Rohrtrasse, gesteuerter Rohrvortrieb, Stahlschutzrohre DN 500, Unterquerung einer Straße, Kreuzung einer Abwasserdruckleitung DN 400, Abwasserzweckverband Espenhain, Unterdükerung des Flipperbaches, Richtungsänderungen, duktile Formstücke, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindung TYTON SIT PLUS.


Ausgabe 07.2008
Stichwörter: FGR-Hochschullehrertagung 2008, neueste Entwicklungen bei Herstellung und Anwendung, Rohre und Formstücke aus duktilem Gusseisen, FGR-Hochschullehrertagung Würzburg, Würzburger Versorgungsbetriebe, Stadtführung, Alter Kran am Mainufer, Würzburger Residenz, Formstückschutz mittels Epoxidharz- und Emailbeschichtung, Eisenwerke Fried. Wilh. Düker GmbH & Co. KGaA in Karlstadt und Laufach, statische Berechnung duktiler Gussrohre, Extremlasten, grabenlose Einbauverfahren, CO2-Emissionen, Kosten, offene Bauweisen, außergewöhnliche Anwendungsfälle duktiler Gussrohre, Fachtagung, Vorlesungen, maßgeschneiderte Projektlösungen, Sanierungsbereich Ostsachsen, Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau- und Verwaltungsgeschellschaft (LMBV), duktile Trinkwasserleitung DN 500, Zweckverband Kamenz, Tagebaurestseen, schiffbarer Kanal, Kanaltrasse, Düker, umzulegende Leitung, Sicherheitsgründe, äußerst robuste duktile Gussrohre, Dükersohle, Polymerbetonschutzrohre, Taucher, Spundwandkasten, unter Wasser, extreme Aggressivität des Grundwassers, Polyurethan-Umhüllung, längskraftschlüssiges Rohrsystem, BLS – Steckmuffen-Verbindungen, wärmeschrumpfende Manschetten, Nachumhüllung, Wanddickenklasse K 14, zusätzliche Kräfte, Löschwasserleitung, Firma Goodmann, Investorengruppe für Logistikimmobilien, Gewerbepark Waldlaubersheim, Logistikhalle, Corporate Express Deutschland, Bürobedarfsartikel, duktile Gussrohre DN 200 und DN 300, Baustellenmonteure des Rohrlieferanten, Einweisung, einfache Handhabung, Übergabetermin, Zeitvorgaben eingehalten, Druckprüfung, E-Book Gussrohrtechnik, Überarbeitung Kapitel 9 “Sicherung durch Betonwiderlager”, nicht längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindungen, Innendruck, Kräfte an Richtungs-, Querschnittsänderungen und Endverschlüssen, Bemessung und Ausführung der Betonwiderlager, Sicherung, DVGW-Arbeitsblatt GW 310, Bemessungsgrundlagen, Internetseite www.fgr-gussrohrtechnik.de, aktuelle Ausgabe 07.2008.

Ausgabe 06.2008
Stichwörter: Gussrohr-Handbuch, E-Book, pdf-Format, Datumsangabe, Titelseite, neueste Ausgabe, Kapitelseiten, Ordner, themenbezogene Videos, FGR-Handbuch, www.fgr-gussrohrtechnik.de, Download, schnelle DSL-Verbindung, Suchmaschine des Adobe Reader, Suchergebnis, E-Book “Gussrohrtechnik”, Firma Fried. Wilh. Düker GmbH & Co. KGaA, Unternehmensbereiche, Corporate Design, einheitliches Layout, Content Management System (CMS), Websites, technische Dokumentationen, Intranet, Extranet, Produktinformationen, Zweckverband Nordostwürtemberg (NOW), Rohwasserkonzeption, Hohenloher Wasserversorgung, Nassau Wasserversorgung, Quellen und Tiefbrunnen, Wasserwerk Bronn, Aufbereitung Ultrafiltration, Enthärtung (Carixverfahren), Trinkwasser, 13° dH, Härtebereich 2, 80 km Wasserleitungsrohre, duktiles Gusseisen, Zementmörtel-Umhüllung (ZMU), Nennweiten DN 200 bis DN 400, positive Erfahrungen, Rohrmaterial, Entscheidung für GGG, schwierige topografische Trassenverhältnisse, Steilhänge, geologische Felsformationen, Muschelkalk, Bodenklasse 5-7, 29 km DN 200 bis DN 400, Druckstufen bis 40 bar, Landkreise Hohenlohe und Main Tauber, Stand der Technik, Trinkwasserleitung stillgelegt, teilweise Ausbau, DIN EN 545, zementmörtelumhüllte Rohre DN 600 PN 25, längskraftschlüssige Schubsicherung BLS, Rohrumlegung termingerecht.

Ausgabe 05.2008
Stichwörter: Umlegung, Magdeburg-Ottersleben, Ortsumgehungsstraße, Trinkwasserleitung DN 1000, Spannbeton, Rohre und Formstücke aus duktilem Gusseisen, DIN EN 545, längskraftschlüssige BLS – Steckmuffen-Verbindung, Muffenstirn, Verriegelungselemente, Sicherungskammer, Rohrumfang, Spannband, druckdicht verbinden, flexible und sichere Gussrohrtechnologie, Umlegung in kürzester Zeit, Verbindungsleitung Ahlstadt-Ottowind DN 200, Landkreis Coburg, Gemeinde Meeder, eigenständige Wasserver- und Abwasserentsorgung, äußerer Zink-Aluminium-Überzug 400 g/m², Deckbeschichtung, Werkstoffwahl, einfache Montage, hohe Lebensdauer, kalte und regnerische Wetterbedingungen, Rohrverbindungen, abgewinkelte Rohre, duktile Trinkwasserrohre, Leipzig Grünau, Magistralsammelkanal, Neubaugebiete, Versorgungsleitungen in Sammelkanälen, Trinkwasserleitung DN 500 Stahl, Erneuerung, schlechter Zustand der Leitung, zurückgegangener Wasserverbrauch, Nennweiten DN 300 und DN 400, Kommunale Wasserwerke Leipzig, Zinküberzug 200 g/m², höherwertiger Oberflächenschutz, Zink-Aluminium (85/15) 400 g/m², blaue Epoxid-Deckbeschichtung, Rohre aufgeständert, Muffenbereich, ein Auflager pro Rohr, längskraftschlüssige Rohrverbindungen, DN 300 TIS-K, DN 400 UNIVERSAL Ve, Baumaßnahme abgeschlossen, Wasserwerke, Reinwasserseite, rehabilitiertes Wasserwerk Greifswald-Schönwalde, Rohre aus duktilem Gusseisen DN 400 und DN 500, viele Formstücke, enger Bauraum im Fundamentbereich, zahlreiche Knotenpunkte, genaue Planung, TYTON BRS – System, Außenschutz der Rohre, 100-jährige Lebensdauer, Einbaubedingungen, Wasserwerk Erkner, duktile Reinwasserleitung DN 500, Reinwasserbehälter, DN 250 bis DN 600 Druckstufe PN 16, begehbarer Sammelzuleitungskanal, TYTON BRS – Schubsicherungen, Leitungserneuerung, HDD-Verfahren, Wasserwerke im Landkreis Sonneberg, Sanierung durch Erneuerung, Gemeinde Föritz, duktile Gussrohre DN 100 und DN 150, Bundesstraße B 89, Bauzeit, Sperrung, Horizontalspülbohrverfahren (HDD), Zementmörtel-Umhüllung, UNIVERSAL TIS-K Verbindung, Schrumpfmanschetten, Blechkonen, Abnahme, Zufriedenheit des Auftragnehmers.

Ausgabe 04.2008
Stichwörter: Stadt Riesa, Friedrich-Engels-Straße, Kanalleitung, Steinzeugrohre, Erneuerung, hohes Alter, gestiegene Verkehrslasten, duktile Kanalrohre DN 300 und DN 400, Kanalnetz, Trinkwasserversorgung, duktile Gussrohre, beste Erfahrungen, hohe Belastbarkeit, Lagesicherheit der Rohre, Dichtheit der Steckmuffen-Verbindungen, Wurzelfestigkeit, äußerer und innerer Korrosionsschutz, lange Lebensdauer, wirtschaftlicher Einsatz, Systemangebot, duktiles Knalrohrsystem, Schachtanschlusstechnik, Hausanschlusssystem, Wassertransportleitung Oelde / Rheda-Wiedenbrück, Trinkwasserbedarf, Vereinigte Gas- und Wasserversorgung GmbH (VGW), Gelsenwasser AG, Zubringerleitung, Druckerhöhungsanlage, Wasserversorgung Beckum GmbH, neue Trinkwasserleitung DN 300 und DN 400, Verbund: Rheda-Wiedenbrück / Rietberg / Verl, positive Erfahrungen, Materialwahl, Rohre aus duktilem Gusseisen, DIN EN 545, Novo SIT-Verbindung, PE-Umhüllung, Inbetriebnahme, Bahnhof – Berliner Flughafen BBI, Neubau Bahnhof und Airport, bedeutendstes Erschließungsprojekt, internationales Luftverkehrsdrehkreuz, duktile Guss-Rohrsysteme, technische Standards, längskraftschlüssige Trink- und Abwasserleitungen, DN 80 bis DN 400, BRS-Steckmuffen-Verbindung, Schutzrohrstrecken, BLS-Verbindungen, schneller und unkomplizierter Einbau, leichte Montage, widrigste Witterungsbedingungen, hervorragende Trinkwasserhygiene, festsitzende Kappen, Zementmörtel-Auskleidung, HDD-Verfahren in STEINACH, Ortsgemeinde Haselbach, Trinkwasseraufbereitungsanlage Scheibe-Alsbach, schmale Verbindungsstraße, 10 bis 12 % Gefälle, halbseitige Straßensperrung, neue Trinkwasserleitung, Wasserwerke im Landkreis Sonnenberg, duktile Gussrohre DN 150 PN 10, Einbau in Teilabschnitten, GW 321, Zementmörtel-Umhüllung, formschlüssige TIS-K Steckmuffen-Verbindung, Rohrverbindungen mit Blechkonen, ungeschmierte Rinne aus Spundbohlen, schneller Einzug, zulässige Einzugskräfte, Erneuerung Haupttransportleitung, Zweckverband Rhein-Hunsrück-Wasser, Wasserwerk, zentrale Hochbehälter, schwierige Bodenverhältnisse, hohes Alter, Transportleitung DN 500, Sicherung der Trinwasserversorgung, duktile Gussrohre DN 500 PN 10, Zwischenpumpwerk Silberwald, Hellerwald, geradliniger Trassenverlauf, Einbau nicht längskraftschlüssiger TYTON-Steckmuffen-Verbindungen, heterogene Bodenverhältnisse.

Ausgabe 03.2008
Stichwörter: Tunnel, Deutsche Bahn DB, duktile Kanalrohre DN 150 und DN 300, Luftdrehkreuz “Berlin Brandenburg International” BBI, Verkehrs- und Leitsystem, Bahnhof, Flughafen, Entwässerung, Gleise und Bahnsteige, DIN EN 598, TYTON Steckmuffen-Verbindung, auftriebssicher, Mindestgefälle, Bewehrung der Betongründung, Rinnensysteme und Zuleitungen, Schächte, bruchsicherer Werkstoff GGG, leichte Montage, sichere Verbindung, Stabilität der Rohre, Betonschütten, TYTON Dichtungen, NBR-Qualität, ölhaltige Verunreinigungen des Abwassers, Regenwasserleitung, BAB-Anschlussstelle Freiburg-Mitte nach Breisach, Neubau B 31, Gesamtlänge, duktile Gussrohre DN 150 bis DN 800, STANDARD-Steckmuffen-Verbindung, Wasserschutzgebiete Zonen II und III, duktiles Gussrohrsystem, sichere Ableitung von Oberflächenwasser, sensible Biotope, Dichtheit, Innen- und Außendruck, einfache und schnelle Montage, wirtschaftlicher Baufortschritt, Abwasserkonzept, Gemeinde Tuntenhausen, duktile Kanalrohre DN 150 und DN 200, positive Erfahrungen, Wasserversorgung, duktile Gussrohre im Abwassernetz, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit, Entwässerungskonzept, weitere Ortsteile, Freispiegelkanäle DN 200 GGG, schwierige Bodenverhältnisse, größere Einbautiefen, Pumpstationen, geringere Baukosten, Ersatzversorgungsleitung DN 300, GUSSROHR-NEWS 06.2007, oberirdische Trinkwasserleitung DN 300, Dortmund-Wickede, drei Bauabschnitte (BA), Trinkwasserleitung DN 800 Stahl, Steckmuffen-Verbindung Novo SIT, eine Kolonne – zwei Mann, demontierte Rohre, erneuter Zusammenbau, Dortmund-Kurl, nichtmetallisches Rohr, Voraussetzungen, erneute Inbetriebnahme, Ringleitung für Bad Wimpfen im Tal, Sicherung der Wasserversorgung, Industrie- und Gewerbegebiet, duktile Gussrohre DN 200, Landschaftsschutzgebiet, Raketenpflugverfahren, Zementmörtel-Umhüllung, BLS-Verbindung, Rohrverbindungen, Blechkonus, offene Bauweise, Zink-PLUS Rohre, TYTON SIT PLUS Steckmuffen-Verbindung, Pflugverfahren, offene Verlegung, Ortslage, Fertigstellung.

Ausgabe 02.2008
Stichwörter: Dresdner Waldschlösschenbrücke, Wasserversorger DREWAG, Trinkwasserrohre DN 800 GGG, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindung STANDARD Ve und TIS-K, schwieriger Montageablauf, terminliche Abstimmung, Medienträger im Baufeld, Fertigstellungstermin, Stadtwerke Idar-Oberstein, Verbindungsleitung DN 400 GGG, Anschluss Neuweg, Hochbehälter (HB) Mittelbollenbach, erster Bauabschnitt, duktile Gussrohre DIN EN 545 PN 16 und PN 25, Zementmörtel-Umhüllung, hohe Druckstufen, Topografie des Hunsrücks, Wiedereinbau des Aushubmaterials, Waldbereiche und Steilhänge, wirtschaftlicher Einbau, längskraftschlüssige NOVO-SIT-Verbindung, druckstufenangepasste Zargenzahl, kurze Montagezeiten, kostengünstige Bauweise, Tunnel A 111, Flughafen Berlin Tegel, Sanierungsarbeiten, Standards der Leit- und Sicherheitstechnik, neues Feuerlöschsystem, Tunnelmittelwand, Betontrog, Bordbereich, schubgesicherte Rohrleitung DN 125, gekrümmte Tunnelwandachse, wärmegedämmte und beheizbare Feuerlöschleitung, extremer Frost, äußerer Durchmesser 210 mm, duktile Gussrohre mit BRS-Schubsicherung, geringe Reckwege, Anordnung von Abgängen in Tunnelnischen, Begleitheizung, druckgeprüft, manuell gedämmt, Blechbahnen, Sicherheitsanforderungen, Löschwasserleitungen, maßgeschneiderte Rohre, wirtschaftlicher Einsatz, Beschneiungsanlage, Wintersportzentrum Willingen, 13 km duktile Gussrohrleitungen DN 80 bis DN 300, BLS-Steckmuffen-Verbindung, Zementmörtel-Umhüllung, Zementmörtel-Auskleidung, Tonerdezement, reibungsloser Ablauf, Beschneiungsbetrieb, keine Schweißarbeiten im Gelände, zulässiger Bauteilbetriebsdruck 64 bar, Trassenverlauf, Abwinkelung der Verbindung 5°, steinige Böden, Schnee-Erzeuger, Abnahmestellen, Trinkwassertransportleitung DN 600, Stadtwerke Duisburg, Wasserverbund Niederrhein GmbH, Steckmuffensysteme STANDARD, NOVO-SIT und TIS-K, widrige Wetterbedingungen, Einzug von duktilen Gussrohren DN 600, alte Betonleitung DN 800, Teilabschnitt, zulässige Zugkraft 140 t, schnelle Montage.

Ausgabe 01.2008
Stichwörter: Abwasseranlage, Entsorgungsverband Saar EVS, duktile Kanalrohre DN 800, Vortrieb, Bahndamm, Hauptsammler, Staukanal DN 1200 und DN 1400 aus duktilen Kanalrohren DIN EN 598, Regenwasserbewirtschaftung, Rückhaltevermögen, Gewässer der Klasse III, DB-Trasse, Naturschutzgebiet, Klärschlammhochdruckleitung DN 150 PFA 63, Stadtwerke Essen, Ruhrverband, duktile Gussrohre DN 150, längskraftschlüssige Steckmuffen-Verbindung NOVOSIT, Betriebsdruck 63 bar, Klärschlammbehandlung, Kläranlagen Essen-Kupferdreh, Essen-Süd und Essen-Kettwig, Dükerung des Baldeneysees, zentrale Behandlung, Versorgungssicherheit, Verbandsgemeindewerke Weißenthurm, duktile Gussrohre DN 500, Asbestzementleitung DN 350, hydraulische Leistungsfähigkeit, Tunnel unter der Bahntrasse Köln-Koblenz, Bundesstraße B 9, bemannter Vortrieb, längskraftschlüssige Steckmuffenverbindung BLS, Fallleitung DN 300, ZMU PLUS, Press-/Ziehverfahren, grabenlose Auswechslung, Böden mit rolligem Material, Einziehvorgang, schulterförmiger Übergang Schaft/Muffe, Lageabweichung, Berliner Wasserbetriebe BWB, muffenbündig abschließende Zementmörtel-Umhüllung, Lagepräzision ohne Setzungen, ZMU PLUS Rohre mit BLS-Schubsicherung DN 80 bis DN 300, Schmücketunnel, Löschwasserleitung, BAB A 71, bergmännische Bauweise, zwei Röhren, technischer Ausbau, Druckleitung aus duktilen Gussrohren DN 150 PN 16 DIN EN 545, Verbindungssystem TIS-K, Rohrauflager aus Magerbeton, Verkehrslasten Brückenklasse 60 DIN 1072, Auftriebssicherungen.