Energie aus Wasser – Sauberer Strom für Dorfgastein

Als Naturunternehmen der Republik Österreich tragen die Österreichischen Bundesforste besondere Verantwortung für natürliche Ressourcen und Lebensräume. Dabei gilt Nachhaltigkeit als oberstes Prinzip: Der Natur wird nicht mehr entnommen als nachwächst.

Um zukünftig rund 1.000 Haushalte mit sauberem Strom versorgen zu können, entschied sich die ÖBf AG (Österreichische Bundesforste AG) im Gemeindegebiet von Dorfgastein für den Bau eines neuen Kleinwasserkraftwerkes. Dabei handelt es sich um ein modernes Hochdruckkraftwerk, das in Zukunft die Energie des Luggauerbaches nutzen wird. Dieses neue Kraftwerk wurde unter Einhaltung höchster ökologischer Standards und mittels naturverträglicher Bauweise errichtet. So wurde beispielweise die Mindestrestwassermenge im Luggauerbach entsprechend den neuesten gesetzlichen Vorgaben festgelegt. Um den Eingriff in die Naturlandschaft des Gasteinertals möglichst gering zu halten, wurde die Trassenbreite während des Baus auf 6 Meter begrenzt. Das Kleinwasserkraftwerk mit einer Ausbauleistung von 1.099 KW soll nach der Inbetriebnahme jährlich ca. 3.400 Tonnen CO2 – Emissionen einsparen.

Zusammenbau der Druckleitung mit längskraftschlüssiger Steckmuffen-Verbindung VRS®-T im Leitungsgraben

 

Verfüllen des Leitungsgrabens mit dem vorher entnommenen Boden

 

Der Projektträger, die ÖBf Wasserkraft GesmbH, entschied sich für den Einsatz von duktilen Gussrohren der TRM – Tiroler Rohre GmbH für die Triebwasserleitung. Eingebaut wurden 1.630 m Druckrohre  DN 500, ausgestattet mit der formschlüssigen Steckmuffen-Verbindung VRS®-T. Durch diese Produktwahl ersparte man sich auf der gesamten Strecke den Bau von Widerlagern, z.B. durch Einbetonieren von Bögen, und konnte so die Gesamtbaukosten senken.

Technische Daten:

  • Leistung 1.099 kW
  • Erzeugung 4.050 MWh
  • Druckrohr 1.630 m duktile Gussrohre, VRS®-T,  DN 500
  • Fallhöhe 270 m
  • Ausbauwassermenge 500 l/s
  • Turbinen 1x Pelton, 4-düsig
  • Bauzeit Mai – Juli 2017

auch verfügbar/also available: Englisch