Bachrenaturierung in Villmergen (Kanton Aargau)

Umlegung einer Transportleitung DN 400

Die Gemeinde Villmergen liegt im Südosten des Schweizer Kantons Aargau und ist besonders bekannt als Ort der Entscheidungsschlachten der beiden eidgenössischen Glaubenskriege („Villmergerkriege“) von 1656 und 1712.

Seit 1895 verfügt Villmergen über eine eigene zentrale Wasserversorgung. Eine Untersuchung aus dem Jahr 1945 brachte zu Tage, dass bereits in römischer Zeit in Villmergen eine Wasserleitung aus Tonröhren existierte.

In den 1990er Jahren traten in Villmergen bei starken Unwettern mehrmals die Bäche über die Ufer und richteten Schäden in Millionenhöhe an. Ein 2001 erarbeitetes Gesamtkonzept für den Hochwasserschutz war Grundlage für ein Projekt zur Renaturierung des in einem Betonrohr geführten Trybachs, durch das die Wassermassen bei Hochwasser nicht abgeführt werden konnten und zu Überschwemmungen führten.

Durch die Öffnung des Trybachs und die Verlegung seines Bachbetts soll sein Abflussprofil vergrössert werden. Gleichzeitig ist beabsichtigt, wieder ein naturnahes Fliessgewässer zu bekommen.

Im Zusammenhang mit der Bachöffnung musste eine bestehende Transportleitung DN 250 umgelegt werden, weil sie sonst unter dem neuen Bachbett verlaufen würde. Gleichzeitig wurde die Nennweite der umzulegenden Transportleitung ab dem Pumpwerk aus Kapazitätsgründen auf DN 400 erhöht.

Für die gesamte Baumassnahme kamen über 200 Meter duktile Gussrohre vom Typ vonRoll ECOPUR DN 400 mit integraler Polyurethan(PUR)-Beschichtung nach EN 545 und Epoxidharz beschichtete Formstücke vonRoll ECOFIT nach GSK/RAL-GZ 662 zum Einsatz. Sämtliche Steckmuffen-Verbindungen wurden mit dem Schubsicherungssystem HYDROTIGHT längskraftschlüssig gesichert.

Eine Besonderheit für Planung und Ausführung der Leitungsumlegung war ein Düker zur Unterquerung des neuen Bachbetts. Die notwendigen Entlüftungen an den beiden Hochpunkten der Leitung wurden mit zwei Unterflurhydranten vom Typ vonRoll VARIO 2.0 realisiert, bei welchem ein einfaches Teleskop-System eine variable Einstellung der definitiven Einbauhöhe ermöglicht.

Transportleitung DN 400: Einbau von duktilen Gussrohren – Querung des aufzuhebenden Bachs im Betonrohr

Hochpunkt mit Entlüftung bestehend aus Unterflurhydrant, vonRoll VARIO 2.0 und Flanschstück mit Flanschstutzen

auch verfügbar/also available: Englisch